TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

BDEW: Herausforderungen öffentlich machen

Berlin – Die deutsche Energiewirtschaft appellierte im Rahmen der Anhörung der Ethikkommission an alle Akteure in der Energiepolitik, dass die Chance genutzt werden soll, einen tragfähigen Konsens über die grundlegenden Belange der künftigen Energieversorgung zu finden. Die Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Hildegard Müller, betonte die Notwendigkeit, politische Zielkonflikte und Prioritäten zu klären, heißt es in einer Presseinformation des BDEW vom Donnerstag.

Energiepolitik wichtig für Zukunftsfähigkeit

Müller erklärte, dass die Energiepolitik wohl zu den wichtigsten Themen der Zukunftsfähigkeit des Landes gehört. Dieses ist wichtig für das wirtschaftliche Wohlergehen, für Arbeitsplätze und Wohlstand. Aber genau dieses Thema ist auch besonders ideologisch aufgeladen. Während der Anhörung erklärte Müller, dass die Chance nun genutzt werden muss, wenn die Bewertung der Kernenergie nun auf der Agenda ganz oben steht.

Schaffung eines breiten gesellschaftlichen Konsens

Müller erläuterte im Rahmen des Punktes „Gesellschaftliche Aspekte einer sicheren Energieversorgung“, dass erst noch ein breite gesellschaftliche Übereinstimmung geschaffen werden muss. Die Herausforderungen, die auf die Bürger mit einer beschleunigten Energiewende zukommen, sollen ehrlich mitgeteilt werden.

geschrieben am: 01.05.2011