TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Revolution durch Offshore-Windparks

Hamburg – Offshore-Windparks sollen zukünftig einen wesentlichen Beitrag zur Stromproduktion in Deutschland beitragen. Offshore-Windparks nutzen eine erneuerbare Energiequelle, sie sind klimaneutral und außerdem befinden sie sich draußen auf dem Meer. An Masten und Leitungen dürfte sich somit keiner stören. „T-online“ berichtet weiterhin, dass die Hoffnung auf neue Arbeitsplätze beim Ausbau der Windparks groß ist.

Hoffnung auf neue Arbeitsplätze

Am Montag wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum offiziellen Betriebsstart vom ersten kommerziellen deutschen Windpark in der Ostsee reisen. Themen werden unter anderem die Schaffung neuer Arbeitsplätze und die Investitionen an den Küsten sein. Der Ausbau der Offshore-Windparks steht aber ebenfalls vor enormen Herausforderungen.

Windkraft gilt als zentraler Pfeiler für Zukunft der Strom-Versorgung

Nach dem Willen der Bundesregierung sollen im Jahr 2030 25 Gigawatt Strom in den Offshore-Anlagen vor der Ostsee- und Nordseeküste produziert werden. Im Energiekonzept vom letzten Herbst steht es so geschrieben. 25 Gigawatt würden etwa einer Nennleistung von 18 Kernkraftwerken entsprechen. Die Windkraft soll zentral für die zukünftige Energieversorgung in Deutschland werden. Als gut möglichen Weg, dieses Ziel zu erreichen, gelten vor allem Offshore-Windparks.

geschrieben am: 29.04.2011