TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Einsatz für regenerative Energien

Bernd Munz, Geschäftsführer von LARS Consult, Gesellschaft für Planung und Projektentwicklung, stellte in der letzten Iglinger Gemeinderatssitzung das „Modellprojekt Energie- und Landnutzungskonzept Lech-Wertach“ vor. Das Gremium stimmte dem Projekt bei einer Gegenstimme zu, berichtet die „Buchloer Zeitung“. Die Vorgabe für dieses Konzept ist die Verbindung der Nutzung erneuerbarer Energien sowie der Anbau nachwachsender Rohstoffe mit der Landschaft.

Möglichkeiten der Landnutzung untersucht

Das Projekt wird von Gerhard Hausladen, dem Leiter des Lehrstuhls für Bauklimatik und Haustechnik an der Technischen Universität München, geleitet. Die acht Gemeinden der Integrierten Ländlichen Entwicklung Lech-Wertach sollen hinsichtlich der möglichen Landnutzung untersucht werden. Munz betont, dass eine breite Beteiligung der Öffentlichkeit gewünscht sei. Von besonderer Wichtigkeit seien die Koordination sowie die Kooperation der Nutzung erneuerbarer Energien und nachwachsender Rohstoffe.

Strom und Wärme sind die Schwerpunkte

Ein Strategiekonzept werde entwickelt, dafür sollen Photovoltaik- und Biogas-Anlagen, Energiewälder, Geothermie und Windkraft auf Einsatzmöglichkeiten in diesen Gemeinden untersucht werden. Wärme und Strom seien die Schwerpunkte des Projekts, wobei der derzeitige sowie der zukünftige Bedarf ermittelt werden soll und die Energieversorgungsanlagen analysiert werden sollen. Zusätzlich sollen weitere Energiepotenziale erforscht werden. Eine Lenkungsgruppe mit allen Bürgermeistern der acht Gemeinden und Vertretern des Auftraggebers sowie des Amtes für Ländliche Entwicklung soll eingerichtet werden.

geschrieben am: 19.04.2011