TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromanbieter & Vorkasse: billig aber risikoreich

Wer sich vor gemeinen und häufig unerwarteten Strompreiserhöhungen absichern will, sollte sich für einen alternativen Stromanbieter entscheiden. Doch neben einer Strompreisgarantie und einem Neukundenwechselbonus sollten Verbraucher dringend darauf achten, ob der neue Stromanbieter monatliche Abschläge berechnet oder den gesamten Betrag im Voraus gezahlt bekommen möchte.

Stromtarife mit Vorauskasse sind billiger

Wenn der eigene Stromanbieter pleitegeht, ist der Kunde zwar nicht ohne Strom, da der örtliche Versorger dann für die Stromversorgung einspringt, jedoch stehen viele Kunden vor einem anderen Problem. Wer mit Vorkasse gebucht hat, hat häufig über hundert vorausgezahlt und haben keinen Anspruch auf eine Rückerstattung.

Angebote für Stromanbieter mit Vorkasse gibt es auf dem deutschen Energiemarkt genug. Häufig befinden sich auf den vorderen Plätzen von Stromrechnern die Stromtarife, die keine monatliche Abschlagszahlung anbieten. Die Verbraucher müssen deshalb die gesamte Leistung vor dem Beginn des Vertrages bezahlen. Viele Anbieter locken zwar mit günstigen Tarifen, verlangen jedoch eine Kaution – die erst am Ende des Vertrages zurück gezahlt wird und zwar ohne Zinsen.

Keine Kaution oder Vorkasse

Experten raten Verbrauchern davon ab, sich von billigen Vorkasseangeboten locken zu lassen und immer die sichere Variante mit Preisgarantie und monatlicher Abschlagszahlung zu wählen. Häufig ist der finanzielle Unterschied beider Stromtarife gering und viel sicherer.

geschrieben am: 07.04.2011