TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Göttingen vollzog Stromwende

Zur Versorgung ihrer Gebäude und anderer Einrichtung bezieht die Stadt Göttingen zu 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien. Das berichtete HNA am letzten Märztag dieses Jahres. Oberbürgermeister Wolfgang Meyer zog diese Bilanz angesichts der aktuellen energiepolitischen Diskussion und zahlreicher Bevölkerungsanfragen.

Lichtblick für Göttingen

„Andere reden von der Energiewende, wir haben sie längst vollzogen“, freute sich der Oberbürgermeister am Donnerstag. Die Stadtverwaltung verbraucht nach eigenen Angaben rund 12,6 Millionen Kilowattstunden im Jahr. Seit 2008 liefere das Unternehmen „Lichtblick“ etwa 80 Prozent dieses Stromes. Das Unternehmen erhielt den Zuschlag bei einer Ausschreibung, der gleich mehrere städtische Gesellschaften anschlossen.

Die übrigen 20 Prozent

Die Straßenbeleuchtung macht in Göttingen rund 20 Prozent des Strombedarfs aus und wird laut Mayer noch aus einem Vertragsverhältnis mit der E.on Mitte AG gespeist. Aber auch der sogenannte ‚Kommunalstrom‘ der E.on besteht zu 100 Prozent aus regenerativer Energie. Ausschließlich in der Kernstadt Göttingens gibt es noch Strom aus Atom- und Kohlekraft und Erdgas. Das liegt aber daran, dass für diese Teile noch Verträge aus den 1930er Jahren von E.on Mitte bestehen.

geschrieben am: 03.04.2011