TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strom aus heißer Luft

Im Auftrag von der Energiepark Gengenbach GmbH hat die ENVA Systems GmbH den Auftrag erhalten, ein Energiemodul zur Gewinnung von Strom aus Abdampf zu liefern, wie die FinanzNachrichten berichten. Das am Rande des Schwarzwalds gelegene Kraftwerk aus den 60er Jahren wurde zunächst ausschließlich zur Gewinnung von Prozessdampf genutzt. Seit den 90ern dient es auch zur Stromerzeugung.

Stream Mission am Oberrhein

Das Schwarzwälder Kraftwerk hat eine aktuelle elektrische Leistung von1,9 Megawatt. Die thermische Leistung liegt bei 15 Megawatt. Die thermische Energie, die hier erzeugt wird, wird von einer Möbelfirma und einem weiteren Produktionsbetrieb abgenommen. Der erzeugte Strom fließt ins öffentliche Netz. Entsprechend der Altholzverordnung wird in Gegenbach ausschließlich mit Holzhackschnitzeln sowie Altholz der Kategorie A1 und A2 geheizt, die vollständig naturbelassen oder gestrichen, geleimt, beschichtet oder lackiert sind. Letztere dürfen aber keine halogenorganischen Verbindungen und Holzschutzmittel enthalten. Der Wärmeprozess wird durch die „Stream Mission“ erhöht.

Aktuelle Entwicklungen

Gegenwärtig wird das Kraftwerk für rund drei Millionen Euro modernisiert. Im Zuge des Umbaus wird dann auch eine „Stream Mission“-Anlage dazukommen. Sie soll über 65 Kilowatt elektrische Leistung verfügen. Das Wärmekonzept des Betreibers ist dann optimal. Denn bei einer Eingangstemperatur von 130 Grad Celsius und einem Eingangsdruck von 1,5 bar kommt eine Dampfmenge von vier Tonnen pro Stunde zustande. Obwohl nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz ein gewisser Teil der Enegrie eingespeist werden muss, ergibt sich dann eine wirtschaftlich attraktive Amortisationszeit.

geschrieben am: 01.04.2011