TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromkabel führt unter See nach Schweden

Litauen, Lettland und Estland haben sich jetzt über die Verlegung eines Stromkabels unter See nach Schweden geeinigt. In Litauen soll Ministerpräsident Andrius Kubilius zufolge die so genannte „swedlink- Verbindung“ von der Ostsee auf festen Grund gelegt werden. Auch Lettland hatte Anspruch auf das Stronkabel erhoben, wodurch sich das Projekt verzögert hatte.

Kubilius betonte, dass der Bau jetzt so schnell wie möglich umgesetzt werden solle, damit die baltischen Länder über die swedlink- Verbindung an die Stromversorgung der nordeuropäischen Länder angeschlossen werden können. Die EU unterstützt das Projekt mit 175 Millionen Euro, allerdings müssen die drei beteiligten Staaten bis 2010 mit dem Bau der Verbindung beginnen um das Geld nutzen zu können. Ab 2016 soll sie dann fertig und einsatzbereit sein.

Dank Swedlink wären die baltischen Staaten weniger abhängig von der Energieversorgung durch Russland. Bis 1991 hatten sie auch schon der ehemaligen Sowjetunion angehört. Bislang ist lediglich Estland über das Untersee-Kabel „Estlink“ mit Finnland verbunden. Die baltischen Regierungschefs haben sich daher jetzt in der litauischen Hauptstadt Vilnius darauf geeinigt, so schnell wie möglich einen gemeinsamen Energiemarkt zu entwickeln.

geschrieben am: 09.05.2009