TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Erzeugung und Nutzung von Strom optimiert

Was Sie hier in Horb geschaffen haben, verdient Bewunderung und Respekt“. So hob der EU-Energiekommissar Günther Oettinger das Unternehmen DEGERenergie in den Himmel, als er dieses laut Presseberichten am vergangenen Samstag besuchte. Das Lob galt der Innovationskraft und dem Engagement des Unternehmens, welches mit mehr als 35.000 installierten Systemen Weltmarktführer für solare Nachführsysteme ist. Mit ihnen kann Sonnenkraft effizienter gewonnen und gleichmäßiger genutzt werden.

Stabile Versorgung durch Sonnenkraft

Mit Technologien wie der von DEGERenergie lassen sich Solartechniken effizienter und der Strom-Binnenmarkt stärker machen. Der EU-Kommissar sieht optimistisch in die Zukunft: „Mit jeder Stunde und jedem Kilowatt mehr, das wir an Sonnenenergie gewinnen, kommen wir diesem Ziel näher und entfernen und von der Abhängigkeit von Atomenergie und fossilen Energieträgern“. Er findet, jeder Hersteller von Solarmodulen und jeder Betreiber von Solarparks sollte „ein hohes Interesse daran haben, mit DEGERenergie zusammenzuarbeiten, um die Effizienz ihrer Systeme zu erhöhen“. Denn die patentierte MLD-Technologie erlaubt nicht nur höhere Erträge sondern auch wesentlich gleichmäßigere Verteilung des Stroms über den Tag. Ein zentraler Punkt ist nun die Annäherung an der Grundlast der Netze, wie Oettinger erklärte. Die Speicherung der Energie bleibe trotzdem ein wichtiges Thema, auch weil die Solarenergie nur Tagsüber zur Verfügung steht.

Europäisches Angebot für Nordafrika

Oettinger ist überzeugt: Auf dem Weg zum europäischen Strom-Binnenmarkt können effiziente Solarsysteme besonders im Mittelmeerraum künftig wichtig werden. Der EU-Kommissar empfahl dem Unternehmen vor diesem Hintergrund, seine Strategie noch stärker zu „pan-europäisieren. Darin stecken meines Erachtens große Chancen“. Die Photovoltaik biete sich außerdem auch für Nordafrika an. Denn „es ist auf Dauer nicht hinnehmbar, dass irgendwo auf der Welt Öl verbrannt wird, um Strom zu gewinnen. Deshalb bin ich überzeugt: Das beste Angebot Europas an unsere Nachbarn in Nordafrika ist effiziente Solartechnik.“

geschrieben am: 28.03.2011