TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Energiesparhaus nicht überall möglich

In den kommenden Jahren müssen alle Immobilien energieeffizient umgestaltet und Neubauten entsprechend errichtet werden. Der Verband Privater Bauherren (VBP) hat aber jetzt darauf hingewiesen, dass nicht alle Grundstücke die Voraussetzungen für ein solches durch Darlehen gefördertes Energiesparhaus erfüllen.

Wenn beispielsweise ein Schlüsselfertigungsunternehmen ein so genanntes KfW-60 Haus mit staatlicher Förderung anbietet, muss vorher geklärt werden, ob das Grundstück von der Lage her für den Bau geeignet ist. Zur Erfüllung der Förderbestimmungen muss eventuell eine Seite des Gebäudes komplett nach Süden ausgerichtet sein. Ist diese Drehung baurechtlich unmöglich oder das Grundstück zu klein, weil der Mindestabstand zum Nachbarn unterschritten wird, kann das schon den Baustopp für ein Energiesparhaus bedeuten!

Ein KfW-60 Haus hat dank seiner verbesserten Dämmung einen rund 30 Prozent niedrigeren Wärmeverlust als ein herkömmliches Gebäude nach der Energiesparverordnung EnEV und benötigt nur 60 Kilowattstunden Primärenergie pro Jahr und pro Quadratkilometer Nutzfläche. Die KfW-Bank stellt für den Bau solcher energieeffizienten Häuser besonders günstige Darlehen zur Verfügung.

geschrieben am: 05.05.2009