TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

100 Prozent Ökostrom für ganz Emmendingen

Emmendingen – Seit 1. März werden alle Kunden der Stadtwerke Emmendingen nur noch mit 100 Prozent erneuerbarer Energie beliefert. Mit einem symbolischen Akt wurde die Stromversorgung komplett auf Ökostrom umgestellt. Der Strom wird vollständig aus Wasserkraft gewonnen, ist atomstrom- und CO2-frei und spart dadurch jährlich rund 26.000 Tonnen klimaschädliches Treibhausgas ein.

Die Stadtwerke waren schon immer darum bemüht die Qualität des Strommixes zu verbessern. Der Anteil regenerativen Stroms lag zu Letzt bei mehr als 27 Prozent – aber man wollte noch mehr. Ziel war vor allem, dass alle Kunden ohne Mehraufwand und Aufpreis davon profitieren sollten.

Wasserkraft macht es möglich

An der Ortseinfahrt des Stadtteils Wasser enthüllten Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und der technische Geschäftsführer der Stadtwerke Emmendingen (SWE) Karl-Heinrich Jung ein grün eingefärbtes Ortsschild mit der Aufschrift „Emmendingen – Ökostromstadt“. Damit wurde die neue Stromära ab dem 1. März eingeläutet. Der Strom stammt zu 100 Prozent aus europäischen Wasserkraftwerken. Zu diesem Zweck kaufte die SWE für 2011 rund 60 Millionen Kilowattstunden Naturstrom ein. Jung erklärte: "Mit diesem Schritt schaffen wir Nachfrage nach erneuerbaren Energien. Und Nachfrage schafft Angebote."

Ausnahmslose Belieferung

Seit Anfang März werden nun alle Kunden auch über Tarifstrukturen hinweg, mit Ökostrom beliefert. Auch die Kunden der Grund- und Ersatzversorgung, sowie Großkunden oder solche mit Elektrospeicherheizung oder elektrischer Wärmepumpen erhalten ohne Aufpreis den klimafreundlichen Strom. Dadurch heben sich die Stadtwerke deutlich von ihren Konkurrenten ab. Gern stellt die SWE Geschäftskunden auch ein Ökostrom-Zertifikat aus, denn vielen liegt der Umweltschutz am Herzen.

geschrieben am: 17.03.2011