TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Geringer Export der Photovoltaik-Produkte

Berlin – Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin kam nach Berechnungen auf das Ergebnis, dass in Deutschland die Photovoltaik-Produkte mehr importiert als exportiert werden. Politiker waren der Meinung, dass Deutschland mit der Produktion der Solaranlagen durch die EEG Exporterfolge erzielen kann, jedoch ergeben die aktuellen Zahlen andere Ergebnisse.

Doppelte Anzahl an Importen

Anhand der Außenhandelsstatistik lässt sich nachweisen, dass sich Deutschlands Exporte der Photovoltaik-Produkte entgegen allen Erwartungen in Grenzen halten. Deutschland importierte im Jahr 2010 Solarmodule im Wert von 11,59 Milliarden Euro. Der Wert der Exporte lag bei nur 5,40 Milliarden Euro. Das ist nur die Hälfte der Anzahl von den Importen.

Neue Arbeitsplätze hauptsächlich nur in China

China importierte im vergangenen Jahr Solarmodule im Wert von 5,89 Milliarden Euro nach Deutschland, bereits doppelt so viel wie im Jahr 2009. Deutschland gewann in seinen fünf Hauptmärkten dagegen nur 4,01 Milliarden Euro mit dem Export der Solarmodule. Italien, Tschechien, Niederlande, Frankreich und Spanien importierten dabei die meisten deutschen Photovoltaik-Produkte. Durch die EEG-Umlage werden zwar Arbeitsplätze geschaffen, jedoch nicht in Deutschland, sondern China.

geschrieben am: 13.03.2011