TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strom sparen mit dem Laptop

Über die geringe mobile Laufzeit ihres Notebooks ärgert sich ein Großteil der Nutzer, die ihre Arbeit gerne im Freien erledigen. Dabei kann der Akku mit einigen Tricks länger halten und sich sogar verdoppeln. Mit ihnen gewinnen Sie nicht nur längere Notebook-Einsatzzeit, sondern auch noch ein paar Euros, die sie durch geringeren Stromverbrauch sparen.

Tipps zum Arbeiten im Freien

Mit diesen einfachen Tricks können Sie die Laufzeit Ihres Akkus verlängern: Regeln Sie als erstes die Display-Helligkeit so weit herunter, wie es geht. Es reicht aus, wenn sie die gleiche Intensität wie das Umgebungslicht hat. Schon mit dieser Aktion sparen Sie 30 Prozent des Stromverbrauchs ein. Damit Sie die Helligkeit nicht wieder hochregeln müssen, sollten Sie sich schattige Plätzchen im Freien suchen. Schalten Sie die WLAN-Verbindung ihres Notebooks außerdem so oft es geht aus. Allein die Bereitschaft zum Senden und Empfangen frisst eine erhebliche Menge Strom.

Außerdem sinkt so das Risiko, dass ihr Laptop mit Online-Schadsoftware attackiert wird. Vermeiden Sie außerdem externe Geräte. Eine Maus ist zwar praktischer, aber bei den meisten Modellen nicht nötig. Und auch ein USB-Ventilator muss nicht unbedingt sein. Je weniger Geräte Sie angesteckt haben, desto länger hält Ihr Akku! Mit Software für Medien ist es genau das gleiche – hören Sie Musik lieber über den MP3-Player.

Mitgelieferte Energiespartechnik

Vom Prozesshersteller werden oft schon Energiespartechniken mitgeliefert, die Sie unbedingt nutzen sollten. Von AMD gibt es beispielsweise die „Powernow“-Technik, Intel nennt es „Speedstep“. Beide Verfahren passen die Taktfrequenz des Prozessors dem jeweiligen Leistungsbedarf an. Auch die Kernspannung der CPU wird mit sinkendem Takt angepasst. So wird nicht nur der Stromverbrauch, sondern auch die Abwärme reduziert und die Akku-Lauftzeit verlängert sich erheblich. So macht das Arbeiten im Freien gleich viel mehr Spaß.

geschrieben am: 09.03.2011