TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Rendite für Netzbetreiber bei Ausbau geplant

Bundesumweltminister Norbert Röttgen plant ein Rendite-Modell für Netzbetreiber, um diesen einen weiteren Anreiz zum Ausbau des Netzes zu gewährleisten. Röttgen betonte im Handelsblatt, man stehe in der Pflicht den Netzbetreibern eine ansprechende Verzinsung zu gewährleisten.

Investitionen und ihr Nutzen

Laut Röttgen darf man nicht erwarten, dass Netzbetreiber freiwillig mehrere Milliarden Euro in einen Netzausbau investieren, der ihnen finanziell gesehen keine Vorteile bringt. Deshalb müsse man über eine ausgeschüttete Renditebeteiligung am Netz, den Netzbetreibern einen finanziellen Anreiz zum Ausbau geben. Erhalten diese auf ihre Investitionen eine ansprechende Verzinsung, wird dies auch einen schnellen Ausbau garantieren.

EU muss sich vorerst zurückhalten

Laut Röttgen sollte die EU jedoch gemäßigt in der Planung einer harmonisierten Förderung für erneuerbare Energien vorgehen. Eine Verwirklichung eines Erneuerbare-Energien-Gesetz macht nur dann Sinn, wenn durch den Netzausbau auch ein problemloser Transport über Grenzen hinaus möglich sei. Momentan können deutsche Verbraucher beispielsweise noch nicht von den Vorteilen des Süditalien-Stroms profitieren, weil die benötigten Leitungen nicht vorhanden sind.

geschrieben am: 04.02.2011