TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Hacker-Attacke legte Emissionshandel lahm

Nachdem nach einem großflächigen Hackerangriff die Computersysteme und Netzwerke für den Emissionshandel vorübergehend abgestellt wurden waren, dürfen 4 EU-Mitgliedsstaaten ihre Systeme erstmalig zum Freitag wieder hochfahren und aktiv am Handel teilnehmen.

Deutschland erfüllt hohe Sicherheitsstandards

Neben Frankreich, Großbritannien und der Slowakei, zählte Deutschland unter den ersten vier ausgewählten Länder, welche ihre Systeme nach der Attacke wieder hochfahren durften. Alle 4 EU-Mitgliedsstaaten wurde die Erlaubnis zur Inbetriebnahme erteilt, nachdem deren Sicherheitsstandards alle ausgeführten Tests ohne Beanstandungen bestanden hatten.

Hacker legten Emissionshandel lahm

Vor knapp 2 Wochen wurde der Handel von Emissionszertifikaten ausgesetzt, nachdem ein großflächiger Hackerangriff auf die Systeme der Handelsserver ausgemacht werden konnte. Bei dieser Hackerattacke konnten die Computerexperten nach ersten Erkenntnissen Zertifikate im Wert von 28 Millionen Euro illegal vom Server entwenden. Die Systeme wurden anschließend für den Spotmarkt deaktiviert und der Handel bis zur Kontrolle der Sicherheitssysteme ausgesetzt.

geschrieben am: 03.02.2011