TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Ausbau von Windkraft nimmt weiter ab

Wie der Europäische Windenergie Verband, kurz: EWEA, am Montag in Paris mitteilte, hat sich der Ausbau von Windkraft innerhalb der EU in der Gesamtheit verringert. Gemessen an den Vorjahreswerten von 2009, wurden so knapp 10 Prozent weniger Windparks in Betrieb genommen.

Trotz Rückgang ist Deutschland weiter Marktführer

Obwohl die Sparte der Windenergie bereits 2007 erstmalig vom Gas eingeholt wurde, bleibt innerhalb der EU Deutschland weiter unangefochtener Marktführer. Mit über 27.000 Megawatt aus erzeugter Windkraft, stellt Deutschland den Spitzenreiter, gefolgt von Spanien auf Platz 2. Nichtsdestotrotz verzeichneten sowohl Spanien als auch Deutschland 2010 ebenfalls einen Rückgang beim Ausbau dieser Windanlagen.

Markt für Windkraft momentan erschöpft?

Die 2010 ausgebauten Windräder fassen eine Kapazität von 9259 Megawatt, wovon 883 Megawatt auf See, in sogenannten Offshore-Windparks erzeugt werden. Für den Bau dieser Räder wurden über 12,5 Milliarden Euro von Anlegern, Bund und Kommunen investiert. Die einzigen Länder die einen Zuwachs verzeichnen konnten, waren osteuropäische Länder wie Rumänien, Polen oder Bulgarien.

geschrieben am: 01.02.2011