TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Verbot von Elektrogeräten mit hohem Stromverbrauch

Umweltminister Norbert Röttgen plant im Zuge der Energieeffizienz die Regeln zum Stromverbraucher von Elektronikgeräten weiter zu verschärfen. Demnach sollen sogenannte Stromfresser auf lange Sicht vom Markt ausgeschlossen werden. Die Pläne zur Umsetzung sollen bereits beim kommenden EU-Energiegipfel vorgestellt werden.

Oberen 10 Prozent bilden den Maßstab

Laut Röttgen soll sich in Zukunft an den oberen zehn Prozent der Elektronikbranche orientiert werden. Demnach sollen energieineffiziente Geräte nach Ablauf einer Frist entweder so umgebaut beziehungsweise ersetzt werden, dass ihr Stromverbrauch sich mit den oberen zehn Prozent messen kann. Schaffen es die Hersteller nicht diese Vorgaben innerhalb der gesetzten Frist zu erfüllen, wird ihnen das Verkaufsrecht dieser Produkte entzogen.

Einigung mit FDP bereits getroffen

Norbert gab bekannt, dass er sich auf dieses Konzept bereits mit dem Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle von der FDP geeinigt habe. Konkret geh es dabei vor allem um Kühlschränke und Klimaanlagen, aber auch um Computer. Die Ökodesign-Richtlinien müssten sich auch zum Wohl der Verbraucher nachhaltig durchsetzen. Norbert Röttgen zeigte sich optimistisch, dass sich dieses Vorgehen auch auf dem Energiegipfel durchsetzen wird.

geschrieben am: 31.01.2011