EU-Energiegipfel: Vorbereitungen laufen

5.1.2011 | Redaktion:

Brüssel – Nach gestrigen Informationen eines Sprechers der EU-Kommission in Brüssel, beschäftigt sich die Behörde heute mit den Vorbereitungen zu ihrem Beitrag auf dem europäischen „Energiegipfel“. Am 4. Februar wollen die Staats- und Regierungschefs der EU-Länder in einer eintägigen Sondersitzung über die Energie und Innovationen beraten.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
EU-Energiegipfel: Vorbereitungen laufen

Finanzierung des Netzausbaus



Kernpunkt soll laut Energiekommissar Günther Oettinger die Finanzierung der neuen Strom- und Gasnetze in Europa sein. Man wisse, dass eine neue Infrastruktur gebraucht werde, so ein Experte. Die 26 Mitglieder müssten aber beraten wer die rund 200 Milliarden Euro in den kommenden Jahren bezahlen soll und ob ein Teil davon aus öffentlicher Hand kommt.

Vorgaben für Energieeffizienz?



Wie aus Kommissionskreisen zu vernehmen war, will Oettinger auch das umstrittene Thema der Energieeffizienz auf den Tisch bringen. Die Pläne der EU-Kommission sehen vor, dass diese künftig bei öffentlichen Ausschreibungen ein verbindliches Kriterium werden. Die Union könnte ihr Ziel – die Energieeffizienz bis 2020 um ein Fünftel zu verbessern – verfehlen, falls sie so weiter verfahre wie bisher, warnten bereits Experten. Daher wurde angeraten den Mitgliedsstaaten verbindliche Ziele vorzugeben, wie etwa bei den erneuerbaren Energien, um die ehrgeizigen Ziele doch noch zu erreichen.


Voraussichtlich wird ein weiteres Thema die außenpolitische Rolle der EU. Konkret geht es um das Auftreten der EU gegenüber großen Energielieferanten. Die Staaten und unternehmen verhandeln derzeit allein. Allerdings, so hieß es, würden gerade kleinere Länder es vorzeihen, wenn die EU eine stärkere Rolle übernähme, um ihre Verhandlungsmacht zu stärken.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!