TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

2011 fällt Startschuss für Markttransparenzstelle

Die geplante Überwachungsstelle für den Energiegroßhandel soll Angaben des Bundeskartellamtes schon 2011 auf den Weg gebracht werden. Damit soll der Großhandel transparenter gemacht werden. Wie Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes, der Nachrichtenagentur dpa berichtete, hätten die konzeptionellen Vorbereitungen für die Markttransparenzstelle bereits begonnen.

"Wir wollen hier in Europa nicht hinterherhinken, sondern voranschreiten und es ist sicher geboten, da zügig zu Werke zu gehen", so Mundt.

Transparenz schaffen

Das Bundeskartellamt sei mehr als geeignet um Transparenz herzustellen, besonders im Hinblick auf die Beobachtung der überwiegend national organisierten Stromproduktion, sagte Mundt. Seine Behörde habe mit der Sektoruntersuchung Stromgroßhandel die Markttransparenzstelle quasi vorweggenommen und am Beispiel von 2007 und 2008 viertelstundengenau überprüft welches Kraftwerk mit welcher Leistung am Netz gewesen ist. Die Ergebnisse der Sektoruntersuchung sollen Anfang des Jahres veröffentlicht werden.

Der Kartellamtspräsident betonte, das man schon vor längerem erkannt habe, dass hier von neutraler Seite Licht ins Dunkel gebracht werden müsse. Nur so könne das Vertrauen in das Funktionieren der Märkte gestärkt werden.

geschrieben am: 23.12.2010