TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stadtwerke Konsortium übernimmt Steag

Die Evonik-Stromtochter Steag übergibt 51 Prozent ihrer Anteile an das Stadtwerke-Konsortium Rhein-Ruhr. Eine seit Wochen geplante Übernahme scheint damit erstmalig unter Dach und Fach. Evonik teilte am Wochenende in Essen mit, ein Vertrag sei bereits unterzeichnet wurden, stehe aber noch unter dem Vorbehalt der benötigten Zustimmung des Aufsichtsrates.

Zustimmung der Kartellbehörde ebenfalls notwendig

Von Seiten Evonik’s wird mit einem Abschluss der Transaktion noch zum Ende des ersten Quartals 2011 gerechnet. Zuvor müsse jedoch noch die notwendige Freigabe der Kartellbehörden erfolgen. Für die 51 Prozent Anteile der Steag wird Quellen zufolge ein Kaufpreis von 649 Millionen Euro veranschlagt. Möglich ist aber auch noch eine Änderung des Nettoumlaufvermögens in Bezug auf Nettofinanzschulden zum Jahresende.

Der Vertrag besagt außerdem eine Abgabe der restlichen 49 Prozent nach einer Haltefrist von bis zu 5 Jahren zum Kaufpreis von 594 Millionen Euro an das Konsortium zu veräußern.

Evonik-Chef blickt frohen Mutes Richtung Zukunft

Klaus Engel, seinerseits CEO von Evonik, zeigt sich erfreut über den Vertragsabschluss. Demnach erhalten die Mitarbeiter von Steag einen verlässlichen und stabilen Mehrheitspartner, mit dem man gemeinsam das Ziel der „neuen Nummer 5“ am Energiemarkt in Angriff nehmen könnte.

geschrieben am: 20.12.2010