TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Die Geschlechterunterschiede beim Stromverbrauch

In Deutschland geht momentan eine Ruckwelle durch die Köpfe der Leute. Ein immer weiter ansteigender Teil von Leuten interessiert sich für den eigenen Strom, seine Preise und die Konditionen der zahlreichen Anbieter. Eine EMNID-Studie zeigt nun Unterschiede zwischen den Geschlechtern im Bereich der Stromaufklärung auf.

Männer die wahren Stromfresser im Bad?

Die EMNID-Studie belegt und zeigt auf, dass das Vorurteil Frauen würden zu den großen Stromverschwendern und Warmduschern im Bad gehören ein Trugschluss ist. Mit 66 Minuten in der Woche duschen deutsche Männer im Schnitt 6 Minuten mehr als ihr weibliches Ebenbild. Das führt zu ungefähr 76 Euro mehr an Stromkosten durch das Erhitzen des Duschwassers.

Frauen clever durch den Strommarkt?

Überraschenderweise konnte EMNID einen Gleichstand von 49 Minuten beim wöchentlichen Staubsaugen und sauber machen feststellen, jedoch stellen sich Frauen beim Strom sparen wesentlich cleverer an als die männlichen Vertreter. Frauen neigen dazu Stand-By Geräte wie Stereoanlagen und TV-Geräte wesentlich öfter auszuschalten als die männlichen Vertreter. Auch bei der Nutzung von Laptop und PC verschwenden Männer durch einen fast doppelt so hohen Verbrauch mehr Strom als das weibliche Pendant.

geschrieben am: 16.12.2010