TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Enormer Preisanstieg bei Strom erwartet

Die Deutsche Energieagentur dena rechnet nach dem Ende der Wirtschaftskrise mit Preiserhöhungen im Energiesektor von mindestens 50 Prozent! Dena-Chef Stefan Kohler erklärte, dass viele Unternehmen jetzt intensiv in Energiesparprojekte investieren müssten um einen Nutzen aus der Krise zu ziehen, und mit der Konjunktur werde auch die Energienachfrage steigen.

Aktuellen Studien zufolge wird Strom um mindestens 50 Prozent teurer werden! Grund für diese drastische Entwicklung sind laut Kohler die Verzögerungen beim Bau neuer und effizienter Kraftwerke in Deutschland. Deshalb müsse Strom aus alten Anlagen mit hohen CO2-Emissionen entnommen werden, die mit fossilen Brennstoffen arbeiten. Da Erdgas, Öl und Co. knapper und damit teurer werden, steigen auch die Stromkosten. Es müssten bis 2020 dringend hocheffiziente Gas-und Kohlekraftwerke gebaut werden, deren Kapazität rund 12.000 Megawatt beträgt, um eine nachhaltige, sichere und vor allem bezahlbare Energieversorgung zu gewährleisten, so Kohler weiter.

Der frühere Umweltminister Klaus Töpfer(CDU) und jetziger Vorsitzender des Energieforums fordert den effizienteren Umgang mit Energie und den stärkeren Einsatz erneuerbarer Energiequellen um Rezession und Klimawandel Einhalt zu gebieten. Die Industriebetriebe wiederum forderten von der Regierung ein langfristig effektives Energiekonzept und mehr Autonomie gegenüber russischer Erdgaslieferungen.

geschrieben am: 05.04.2009