TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Netzagentur warnt vor schleppendem Netzausbau

Frankfurt – Die Bundesnetzagentur warnt vor weiteren Verzögerungen beim Netzausbau für Ökostrom. Selbst bei den Hochspannungsleitungen für den Anschluss der neuen Windparks käme man nur langsam voran, obwohl diese von der Bundesregierung vorrangig unterstützt würden. In ihrem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) vom Montag, bezieht sie sich auf einen internen Bericht, den die Behörde an diesem Montag ihrem politischen Beirat vorstellt.

Geringer Erfolg des Beschleunigungsgesetzes

Betroffen sind nach Angaben zwei Dutzend Projekte. Sie sollen die Lücken in den Übertragungsnetzen schließen und den Ökostrom zu den Verbrauchern transportieren. Eigens dafür hatte die Bundesregierung ein Beschleunigungsgesetz für die Planungs- und Genehmigungsverfahren verabschiedet. Allerdings hält sich der Erfolg bislang in Grenzen. So zitiert die FAZ aus dem Bericht: „Bei vielen der insgesamt 24 EnLAG-Projekten sind Verzögerungen in der Inbetriebnahme absehbar."

Verzögerungen von mehreren Jahren

Man könne aber jetzt noch nicht darüber urteilen, ob das Gesetz erfolgreich ist oder nicht. Der Fertigstellungstermin von mindestens sieben dieser Projekte sei nach derzeitigen Erwartungen aber nicht einzuhalten. Die Verzögerungen könnten sich auf mehrere Jahre belaufen, so der Bericht. Die geringsten Probleme bereitet die Finanzierung. Eher sorgen der Widerstand in der Bevölkerung und Lieferengpässe von Anlagenherstellern für die massiven Probleme.

geschrieben am: 29.11.2010