TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Klimaziel 2020 wohl nicht zu erreichen

New York/Nairobi – Die Begrenzung des weltweiten Temperaturanstiegs auf zwei Grad ist Informationen der Vereinten Nationen zufolge kaum noch in diesem Jahrhundert zu erreichen. Beim Klimagipfel in Kopenhagen hatten alle Nationen eine Beschränkung von Treibhausgasen zugesichert. Selbst bei der Einhaltung dieser Zusagen könne man jedoch nur maximal 60 Prozent der notwendigen Menge erreichen, um das Klimaziel nicht zu verfehlen. Das ist das Ergebnis des UN-Umweltprogramms (United Nations Enviroment Programme, UNEP), dass am Dienstag in New York vorgestellt wurde. Eine UN-Klimakonferenz auf Ministerebene (COP16) beginnt nächsten Montag im mexikanischen Cancún.

In der Studie heißt es, dass auch im besten Fall ein Emissionsüberschuss von fünf Gigatonnen CO2-Äquivalent bleiben würde. Das entspricht der Gesamtmenge an Treibhausgasen, die 2005 weltweit von Autos, Bussen und Lastwagen freigesetzt wurden.

Ausstoß an Emissionen zu hoch

Der Ausstoß an Treibhausgasen müsste in den kommenden zehn Jahren seinen Höchststand erreichen und 2020 bei 44 Gigatonnen liegen um das CO2-Ziel zu erreichen, rechnen die 30 Experten aus internationalen Forschungsinstituten vor. Selbst im Bestfall werde der Ausstoß jedoch bei 49 Gigatonnen CO2-Äquivalent liegen. Nach einer geschätzten Menge von 48 Gigatonnen im letzten Jahr, würde die Menge- sollte gar nichts geschehen - bei 56 Gigatonnen liegen. Selbst bei einer laschen Überwachung würden die Emissionen 2020 bei höchstens 53 Gigatonnen liegen, so die Experten.

Der Bericht war in Zusammenarbeit mit der Europäischen Klimastiftung und dem Nationalen Institut für Ökologie (INI) in Mexiko in Auftrag gegeben worden.

geschrieben am: 24.11.2010