Kleine Wasserkraftwerke mit großer Wirkung

14.11.2010 | Redaktion:

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr veranstaltete einen Kongress zum Thema Kleinwasserkraft. Wasserkraft ist die bedeutendste erneuerbare Energiequelle in Baden-Württemberg. Das Bundesland beherbergt 65 Anlagen, die mehr als 1 MW produzieren und so zur großen Wasserkraft zählen. Im Südwesten gibt es aber auch 1.700 Anlagen mit weniger Leistung. Vor allem bei den Kleinkraftwerken bestehen aber Konfliktpotentiale.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Kleine Wasserkraftwerke mit großer Wirkung

Ungenutzte Potenziale



Bei der Wasserkraftnutzung wird direkt in Gewässer eingegriffen, weshalb die Wasserökologier und die Fischerei gefährdet werden könnten. Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg veranstaltet zu diesem Thema den Kongress „Chancen und Herausforderungen für die kleine Wasserkraft in Baden-Württemberg“. Dieser findet am 10. Februar 2011 im Rahmen der CEP® CLEAN ENERGY & PASSIVEHOUSE statt. Ungenutzte Potenziale stehen sowohl aus klimapolitischer Sicht als auch aufgrund des weiteren Ausbaus erneuerbarer Energien im Vordergrund. Und so bleiben auch die kleinen Wasserkraftwerke ein aktuelles Thema. Das Land will ebenso wesentliche Verbesserungen des gewässerökologischen Zustands im Sinne der Wasserrahmenrichtlinie erreichen, also insbesondere die Durchgängigkeit der Gewässer für Fische herstellen.


Ökologisch bleiben



Die bislang noch nicht für die Energiegewinnung genutzten Standorte in kleinen Fließgewässern werden im Rahmen einer Landesstudie untersucht. Und auch die Standorte, die schon genutzt werden, werden hinsichtlich ihrer Optimierungsmöglichkeiten unter die Lupe genommen. Ziel ist eine „Positivkartierung“ und Auflistung geeigneter Standorte. Insbesondere die ökologischen Gesichtspunkte sollen bei der Bewertung der einzelnen Standorte eingezogen werden.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!