TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strommarkt-Kopplung beschlossen

Berlin – Künftig soll der Stromhandel zwischen Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten einfach werden. Einen "Meilenstein bei der Verwirklichung eines europäischen Strom-Binnenmarktes", nannte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP)die zuvor in Kraft getretene regionale Strommarkt-Kopplung zwischen den Staaten.

Aus zwei Geschäften wird eines

Stromhandel und Buchungen von Netzkapazitäten in den betroffenen Grenzregionen sollen durch das Abkommen von Regierungsbehörden Strombörsen und Netzbetreibern effizienter miteinander verknüpft werden. Nach Brüderles Angaben sei dies eine Grundvoraussetzung für mehr Wettbewerb und günstigere Preise, die letztlich den Verbrauchern zu Gute kämen.

Um in Deutschland erzeugten Strom nach Frankreich verkaufen zu können, waren bisher zwei getrennte Geschäfte notwendig gewesen. Unternehmen hätten neben der entsprechenden Strommenge dabei parallel auch hinreichende Übertragungskapazitäten buchen müssen.

Mehr Planungssicherheit

Durch Engpässe an den Grenzen war es jedoch möglich, dass eines der beiden Teilgeschäfte platzte. Das Unternehmen blieb dann auf den bereits ausgelegten Kosten des anderen sitzen. Marktakteure erhalten durch die Marktkopplung, die beide Geschäfte miteinander verbindet, zusätzliche Planungssicherheit.

geschrieben am: 10.11.2010