TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

So lang ist das Deutsche Stromnetz

Damit der Strom vom windigen Norden in den bergigen Süden Deutschlands gelangen kann, sind eine Menge Stromnetze nötig. Denn auch von Osten nach Westen soll das Netz gehen und jeden einzelnen Menschen erreichen. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) errechnete nun die Gesamtlänge und stellte sie anschaulich dar.

Stromland Deutschland

Wirklich kann man die ganze Länge des Stromnetzes natürlich nicht sehen. Aber sie ist etwa so lang wie zwei Mal zum Mund und zurück und dann noch mal eine halbe Länge. Das sind dann rund 1,78 Millionen Kilometer, die allein in Deutschland liegen. Und dabei sind nicht alle Stromnetze gleich, nein, sie lassen sich in vier Spannungsebenen aufteilen. Den größten Teil macht da die Niederspannungsebene mit 1,16 Millionen Kilometer Netz aus.

Mit der Niederspannung werden Haushalte und kleinere Gewerbebetriebe sowie die Landwirtschaft versorgt. Die Netze der lokalen Stromversorger, der Industrie und den Gewerbebetrieben sind zu 507.201 Kilometern Mittel- und zu 76.279 Kilometern Hochspannungsebenen. Außerdem sind da noch die überregionalen Stromautobahnen, die Spannungsnetze mit der höchsten Auslastung. Von ihnen gibt es auch noch 35.708 Kilometer. Von diesen Netzen beziehen regionale Stromversorger und große Industriegebiete ihren Strom. Deutschland kann also getrost als Stromland bezeichnet werden – er ist überall.

geschrieben am: 26.10.2010