TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Österreich stimmt Laufzeitverlängerung zu

Nachdem die Laufzeitverlängerung für die deutschen Atomkraftwerke beschlossen und verkündet war, meldete sich der österreichische Umweltminister Nikolaus Berlakovich zu Wort. Er kritisierte die Entscheidung der deutschen Bundesregierung scharf und forderte ein klärendes Gespräch mit den Verantwortlichen. Österreich ist gegen Atomkraftwerke und hat dies sogar in der österreichischen Verfassung festgeschrieben.

Gespräche haben Klarheit geschaffen

„Unsere deutschen Nachbarn haben alle unsere Fragen beantwortet“, so Berlakovich im Anschluss an die Gespräche auf Beamtenebene. Es sei ein wichtiger Schritt hin zu Transparenz und Sicherheit für die österreichischen Bürger, sagte er.

Im Vorfeld forderte Berlakovich die Abschaltung des Atomkraftwerkes Isar I, das in Bayern an der Grenze zu Österreich gelegen ist, sofern nicht für eine verbesserte Sicherheit gesorgt werde. Die Bundesregierung plant die Gesetze zur Atomsicherheit für alle Atomkraftwerke zu verschärfen und somit den Sicherheitsstandard zu erhöhen.

geschrieben am: 20.10.2010