TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Desertec bekommt Unterstützung

Vor gut einem Jahr wurde die Desertec Industrial Initiative gegründet. Zwischenzeitlich war es ruhig um das Wüstenstromprojekt geworden, doch nun meldet sich das Team zurück und hat sich die Unterstützung von 17 neuen Partnern gesichert. In Summe haben sich 18 Gesellschafter und 32 assoziierte Partner diesem Projekt angeschlossen.

Unterschiedliche Branchen vereint

Neben dem Automobilhersteller Audi und einigen Unternehmen aus der Solarbranche hat sich auch der Chemiekonzern BASF zu diesem Projekt bekannt. Wie die Leitung der Dii GmbH bekannt gab, konnte man auch die Max-Planck-Gesellschaft und die Fraunhofer-Gesellschaft für das Projekt gewinnen. Weiterhin seien Unternehmen aus der Finanz- und Beratungsbranche an einer Kooperation interessiert.

Die Desertec Industrial Initiative verfolgt das Ziel, Solarstrom in den Wüstenregionen Nordafrikas und dem mittleren Osten zu gewinnen, um damit die angrenzenden Regionen bzw. Europa zu versorgen. Am 26. und 27. Oktober soll laut Dii eine erste Jahreskonferenz in Barcelona stattfinden, zu der die Vertreter aller beteiligten Interessengruppen geladen sind. Im Rahmen der Konferenz soll über das Für und Wider des Wüstenstromprojektes diskutiert werden. Gleichzeitig soll ein reger Austausch von Ideen und Visionen stattfinden.

geschrieben am: 19.10.2010