TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

EEG-Umlage füllt Staatskasse

Ab dem 01.01.2011 müssen die Verbraucher mehr für die EEG-Umlage zahlen. Mit der Umlage wird der Ausbau der erneuerbaren Energien gefördert und auch die Staatskasse wird gut gefüllt. Da auf die EEG-Umlage noch die Mehrwertsteuer aufgeschlagen wird, stehen sowohl dem Bund als auch den Ländern und Kommunen Mehreinnahmen in Millionenhöhe ins Haus. Laut Bundesverband der Deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) werden es 252 Millionen Euro mehr in der Staatskasse sein.

Mehreinnahmen für Energieeffizienzfonds nutzen

Hildegard Müller (Geschäftsführerin des BDEW) ließ verlauten, dass dem Bund rund 281 Millionen Euro zusätzlich zufließen, die Bundesländer über 220 Millionen Euro und die Kommunen über 10 Millionen Euro mehr im Jahr verfügen könnten. Dies Mehreinnahmen sollten laut Müller dem Energieeffizienzfonds zufließen, in den die Energiekonzerne, die gleichzeitig Betreiber der Atomkraftwerke sind, einzahlen sollen. Dies sei ein „wichtiger zusätzlicher Innovationsschub für die erneuerbaren Energien und Effizienztechnologien“, so Müller.

geschrieben am: 18.10.2010