0351 8888 0430
Stromwechselhotline
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
   

Windpark Rödsand II eröffnet

13.10.2010 | Redaktion:

Der Energiekonzern E.ON eröffnete seinen größten Offshore-Windpark zwischen der deutschen Insel Fehmarn und der dänischen Insel Lolland. Der Windpark umfasst 90 Windkraftanlagen deren Turbinen von Siemens stammen und wird mit einer Gesamtkapazität von 207 Megawatt etwa 200.000 Haushalte mit Windstrom versorgen können. Rödsand II habe nach Angaben des Konzerns ein Investitionsvolumen von 400 Millionen Euro.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Stromvergleich.de Vorteile
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • TÜV zertifizierter Rechner!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Kostenlose Beratung!
  • Kostenfreie Kündigung!
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Windpark Rödsand II eröffnet


Zukünftige Projekte bereits in Planung



Der Windpark Rödsand II war gut drei Monate eher fertiggestellt, als ursprünglich geplant und auch die Investitionen von 400 Millionen Euro fielen niedriger aus, als im Vorfeld kalkuliert. Dies zeige wie schnell sich die Offshore-Branche entwickle, Mike Lewis (E.ON).

Weiterhin sagte er, „Wir haben viel gelernt. Das macht uns optimistisch für unsere nächsten Projekte“. Im nächsten Jahr werde sich entscheiden, ob der Energiekonzern seinen ersten großen Offshore-Windpark in Deutschland vor der Küste Amrums bauen wird. Auch die Vorbereitungen für den Windpark London Array haben bereits begonnen. Dieser wird im ersten Bauabschnitt eine Leistung von 630 Megawatt haben.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!