TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

RWE verkauft Anteile seines Stromnetzes

Der Energiekonzern RWE plant nach Presseberichten den Verkauf von Anteilen seiner Tochtergesellschaft Amprion GmbH. Eine offizielle Stellungnahme des Energiekonzerns gab es bislang nicht. Amprion ist ein Übertragungsnetzbetreiber und sorgt für den Transport von Strom quer durch Deutschland. Die Länge des betriebenen Stromnetzes beträgt etwa 11.000 Kilometer, versorgt gut 27 Millionen Verbraucher mit Energie und beschäftigt rund 850 Mitarbeiter.

EU-Kommission fordert Verkauf

Grund für den Verkauf ist zum einen der Druck der EU-Kommission, die eine Trennung von Stromproduktion und Stromtransport forderten. Dieser Forderungen sind die Energiekonzerne Vattenfall Europe und E.ON bereits nachgekommen. Zum anderen spielen die hohen Investitionen die durch den Ausbau des Stromnetzes auf die Amprion GmbH zukommen werden eine Rolle beim Verkauf der Anteile. Ein vollständiger Verkauf des Übertragungsnetzes kommt für RWE jedoch nicht infrage, denn durch die zentrale Lage des Übertragungsnetzes ist es ein Knotenpunkt in der Stromversorgung in Europa.

Käufer der Amprion-Anteile soll den Berichten der Presse zufolge ein Rentenfonds sein.

geschrieben am: 06.10.2010