TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Energiespar-Siegel für Fernseher gefordert

Für Waschmaschinen, Geschirrspüler oder auch Kühlschränke gibt es die Energiespar-Siegel bereits. Diese sollen zukünftig auch den Kauf eines neuen Fernsehers erleichtern. Wie die Sprecherin von Günther Oettinger, dem EU-Energiekommissar, Marlene Holzner mitteilt, habe Oettinger einen entsprechenden Gesetzesvorschlag vorgelegt. Sollte die Regelung bereits 2011 in Kraft treten, dann müssen die Fernsehgeräte anhand einer Skala von A bis G hinsichtlich der Höhe des Energieverbrauchs zu unterscheiden sein.

Fernseher und Waschmaschinen mit gleichem Stromverbrauch

Die Einführung der Energie- bzw. Stromsparsiegel für Fernseher, welche Günther Oettinger anhand eines Gesetzesvorschlags durchsetzen will, soll den Verbrauchern europaweit dabei helfen, Strom zu sparen. Denn immerhin verbraucht ein Fernseher durchschnittlich genauso viel Strom wie eine Waschmaschine. Bei der Waschmaschine ist die Sensibilisierung bezüglich des hohen Energieverbrauchs jedoch stärker ausgeprägt. Durch den Kauf eines energiesparenden Fernsehers lassen sich die jährlichen Stromkosten um rund 35 Euro senken.

Erweiterung der Siegel für Waschmaschinen und Kühlschränke

Da die meisten der neuen Waschmaschinen und Kühlschränke mittlerweile mit einem A, also dem bislang besten Gütesiegel, ausgezeichnet sind, der Stromverbrauch jedoch zwischen den Geräten weiterhin stark variiert, soll im kommenden Jahr eine Erweiterung der Gütesiegel von A+ bis A+++ eingeführt werden. Ein weiteres Siegel sei für Wäschetrockner geplant, für Computer stehe eine derartige Kennzeichnung jedoch nicht auf dem Plan. Die geplanten Verordnungen der Kommission müssen nur noch von den EU-Mitgliedsstaaten sowie vom EU-Parlament angenommen werden.

geschrieben am: 29.09.2010