TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Kurzfristige Einsparungen durch SmartMeter

Es wurden große Hoffnungen in die SmartMeter (intelligente Stromzähler) gesetzt, doch langfristig scheinen die aktuellen Modelle kein großes Sparpotenzial zu haben. Die kurzfristigen Effekte seien einer Studie der Universität Delft zufolge jedoch immens. An dem Pilotprojekt einiger kommerzieller Anbieter hatten 500 niederländische Haushalte über einen Zeitraum von 4 Monaten teilgenommen. In den Haushalten wurden SmartMeter und Auslesestationen (Home Displays) installiert, die neben dem aktuellen auch den täglichen Stromverbrauch anzeigten.

Geräte müssen optimiert werden

Die Auswertung der Daten ergab, dass die 500 Testhaushalte innerhalb der 4 monatigen Testphase im Durschnitt 7,8 Prozent Strom einsparen konnten. Nach 15 Monaten wurden die Haushalte wiederholt befragt, der Großteil der Haushalt konnte die hohen Einsparungen nicht beibehalten und so sank das Einsparpotenzial auf 1,9 Prozent.

Das Fazit der Studie ist recht klar. Sind die Verbraucher motiviert, Strom zu sparen, können sie mit Unterstützung durch die SmartMeter schnell deutliche Einsparungen erreichen. Die langfristige Wirkung ist doch nicht nachgewiesen worden.

Nach Einschätzung der Experten müssten die Home Displays mehr an die Bedürfnisse der Verbraucher angepasst werden und sollten nicht nur Aufschluss über den Stromverbrauch geben, sondern diesen auch unmerklich steuern können. Dazu ist jedoch noch einige Forschungsarbeit notwendig.

geschrieben am: 17.09.2010