TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

AKW Krümmel und Brunsbüttel sollen wieder ans Netz

Nach Angaben der Betreiber der beiden Atomkraftwerke, Vattenfall und E.ON, sollen diese im kommenden Jahr wieder ihren Betrieb aufnehmen. Das 1977 in Betrieb genommene Atomkraftwerk Brunsbüttel wurde im Juni 2007 vorläufig abgeschaltet, da sich die Störfälle häuften. Auch das Atomkraftwerk Krümmel, das 1984 an Netz ging, wurde im Jahr 2007 und nochmal im Jahr 2009 per Schnellabschaltung vom Netz genommen.

Greenpeace klagt gegen das Wiederanfahren

Nach umfangreichen Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten soll für das AKW Krümmel bis Dezember 2010 ein Antrag auf Wiederanfahren gestellt werden, die verkündete eine Sprecherin des Energiekonzerns Vattenfall. Auch das AKW Brunsbüttel soll Mitte 2011 wieder in Betrieb genommen werden. Nach eigenen Angaben haben die Betreiber Vattenfall und E.ON rund 690 Millionen Euro in die Sicherheit der beiden Atomkraftwerke fließen lassen.

Vor dem Oberverwaltungsgericht Schleswig-Holsteins hat die Umweltorganisation Greenpeace Klage eingereicht, um eine Wiederinbetriebnahme des Atomkraftwerkes Krümmel zu erwirken. Als Begründungen wurden angeführt, dass das Justizministerium in Kiel nicht fristgemäß auf einen Antrag auf Widerruf der Betriebserlaubnis regiert habe. Weiterhin sei das Atomkraftwerk nicht ausreichend gegen einen Absturz eines großen Verkehrsflugzeuges gesichert.

geschrieben am: 14.09.2010