Fördermittel für effiziente Sanierungen fallen weg

20.8.2010 | Redaktion:

Zum 31. August wird der Zuschuss der staatlichen KfW-Förderbank für energetische Teilsanierungen eingestellt. Hausbesitzer, welche vorhaben Solaranlagen auf ihrem Dach zu montieren, die Fenster erneuern oder einen Heizungstausch vorzunehmen, sollten jetzt also noch schnell einen Antrag stellen und hoffen, dass es nicht schon zu spät ist.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Fördermittel für effiziente Sanierungen fallen weg

Wer Sanieren möchte, sollte schnell handeln



Zwar können Teilsanierungen weiterhin über das KfW-Programm „Wohnraum modernisieren“ finanziert werden, die Konditionen werden aber ab dem 1. September schlechter sein. Denn die Zuschussvariante fällt komplett weg und auch die Sonderförderung „Energieeffizient Sanieren“ wird zu großen Teilen eingestellt. Die einzige Förderung, die weiterhin besteht, ist die „qualifizierte Baubegleitung“ durch einen Sachverständigen. Dieser kann immerhin wertvolle Tipps zur Optimierung der Wärmeverteilung durch den Einbau von Hocheffizienzpumpen geben und die Verbraucher über den Austausch von Nachtspeicherheizungen informieren. Doch auch diese Maßnahmen bekommen keinen Zuschuss mehr. Verbraucher, die die letzten Tage der Förderung noch nutzen möchten, sollten dafür sorgen, dass die Abrechnung der Arbeiten bis spätestens 31. August erfolgt ist. Denn ab diesem Zeitpunkt werden keine Zuschüsse mehr gewährt werden. Die günstigen Konditionen können laut der Verbraucherzentrale Hamburg noch gesichert werden.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!