TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Deutschland verbraucht zu viel Energie

Wie Verschwenderisch die Deutschen mit ihrem Wasser umgehen, ermittelte die gemeinnützige Klimaschutz-Beratungsgesellschaft CO2online in Berlin. Der Studie nach bezahlt jeder Haushalt durchschnittlich 100 bis 200 Euro jährlich zu viel Geld, welches sich mit einfachen technischen Lösungen und Verhaltensänderungen sparen ließe. Bei 25 Prozent dieser Einsparungen wäre nicht einmal ein Komfortverlust zu spüren. Deshalb ruft CO2online jetzt zum Sparen auf.

CO2online gibt Tipps zum Energiesparen

Um den Verbrauchern beim sparen helfen zu können, wurden einige Tips zu dem Thema veröffentlicht. Im Bereich Warmwasser ist hier das einfachste, den Boiler oder Durchlauferhitzer auf 60 Grad einzustellen, da diese Temperatur völlig ausreicht. Wer sich einen neuen Durchlauferhitzer zulegen möchte, sollte sich nach Empfehlungen der CO2online für einen Elektrischen entscheiden, da hier die Temperatur genau gesteuert werden kann. Am umweltfreundlichsten ist natürlich die Warmwasserbereitung mit einer Solaranlage. Und auch bei anderen Geräten, die neu gekauft werden müssen, sollen Verbraucher künftig beim Neukauf darauf achten, ein energiesparendes Modell auszuwählen.

Sparen – doch nicht bei der Körperpflege

Obwohl heute die meisten Menschen dankend darauf verzichten, bei der Körperpflege Abstriche zu machen, empfiehlt CO2online mit Sparduschköpfen und Durchlaufbegrenzern warmes Wasser effizienter zu nutzen. Außerdem sollte eine Dusche nicht länger als 10 Minuten dauern. So können im Jahr mindestens 100 Euro gespart werden.

geschrieben am: 20.08.2010