TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Stromverschwendung durch Straßenlaternen

Vielerorts werden Straßenlaternen zur Aufwertung des Stadtbildes genutzt und beleuchten Gebäude und Straßen die ganze Nacht hindurch. Laut Naturschutzbund (NABU) belastet dies nicht nur die Anwohner, die sich nachts durch das Licht gestört fühlen, sondern auch die Natur und natürlich werden unnötiger Weise die Stromkosten der Kommunen in die Höhe getrieben.

Energieverbrauch senken und Klima schützen

Doch nicht nur als stilistisches Mittel wird die Straßenbeleuchtung zum Umweltsünder und Geldverschwender sondern auch die teilweise veralteten Straßenlaternen sollten dringend ersetzt werden, so der NABU. Gut ein Drittel der Straßenlaternen sei über 20 Jahre alt und sollte erneuert werden. Die Modernisierung könnte die Stromkosten um bis zum 50 Prozent senken. Immerhin würden die Städte bundesweit zwischen drei und vier Milliarden Kilowattstunden Strom verschwendet.

Olaf Tschimpke (Präsident des NABU) betonte, „Die Modernisierung der Stadtbeleuchtung ist einer der wichtigsten Beiträge der Kommunen zum Klimaschutz. Durch intelligente Lichtplanung und Beleuchtungstechnik kann der Energieverbrauch um 30 bis 50 Prozent gesenkt und die klammen Haushalte vieler Städte von steigenden Kosten für Strom und Wartung entlastet werden.“

geschrieben am: 16.08.2010