0351 8888 0430
Stromwechselhotline
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
   

Leistungsfähige Stromnetze fehlen

5.8.2010 | Redaktion:

Die erneuerbaren Energien schreiten voran doch die Stromnetze können nicht Schritthalten. Des Öfteren müssen sowohl Windkraftanlagen als auch Solaranlagen vom Netz genommen werden, weil der produzierte Strom nicht in das Netz eingespeist werden kann. Wie viel vom erzeugten Ökostrom nicht eingespeist werden kann, ist aktuell nicht nachvollziehbar. Sowohl der Ausbau der Stromnetze als auch die Entwicklung von Speichermöglich- keiten ist dringen notwendig.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Stromvergleich.de Vorteile
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • TÜV zertifizierter Rechner!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Kostenlose Beratung!
  • Kostenfreie Kündigung!
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Leistungsfähige Stromnetze fehlen

Stromnetze und Speicher im Fokus



Die Bundesregierung teilte mit, dass sogenannte Abriegelungen notwendig seien, um die Überlastung der Stromnetze zu verhindern.

Bei den neuen Stromnetzen ist es wichtig, dass sie flexibel auf die natürlichen Schwankungen der erneuerbaren Energien reagieren können.Die Stromnetze sollen kurz- bzw. mittelfristig optimiert werden. Mittel- bzw. Langfristig steht die Entwicklung von Speichermöglichkeiten auf dem Plan. Diese sollen Stromüberschüsse bei mangelnder Nachfrage speichern und dann abgeben, wenn die Nachfrage steigt, aber das Stromangebot der erneuerbaren Energie nicht ausreichend zur Verfügung steht.

Nach Regierungsangaben werden zurzeit 24 Leitungen gebaut, die als dringlich gelten, doch eine planmäßige Fertigstellung sei bei keiner abzusehen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!