TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Heizungspumpen oft Stromfresser!

Alte ungeregelte Heizungspumpen verbrauchen oft enorm viel Energie, weil sie auch in den Sommermonaten auf voller Leistung laufen und heißes Wasser in die Heizkörper und wieder zurück zum Heizkessel transportieren, wie die Energieexperten beim BUND, dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, jetzt bestätigten. In vielen Fällen seien die Heizungen zudem nicht an die individuellen Bedürfnisse der Haushalte angepasst und daher zu hoch eingestellt. So entstehen schnell Energiekosten von 100 bis 150 Euro im Jahr!

Moderne Geräte mit Drehzahlregler können den Stromverbrauch drastisch senken, da sie bis zu 80% weniger Energie verbrauchen als die alten Heizungspumpen. Die Hocheffizienzpumpen sind laut BUND zwar teurer, rentieren sich aber durch den niedrigeren Stromverbrauch. Das eingesetzte Kapital hat der Kunde schnell wieder drin. Wenn die alte Pumpe nicht ausgetauscht werden kann, sollte sie durch einen sogenannten hydraulischen Abgleich des Heizungssystems angepasst werden, damit sie künftig weniger Energie verschwendet.

geschrieben am: 03.03.2009