TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Weniger Kohleimporte 2009

Wie der Verein der Kohleimporteure in Düsseldorf erklärte, sanken 2009 die Steinkohleimporte um ein Fünftel gegenüber dem Jahr 2008. Die Importmenge belief sich auf 35,1 Millionen Tonnen Steinkohle. Grund für den geringeren Import seien unter anderem die sinkende Stromnachfrage und die labile Stahlkonjunktur. Auch die Produktion im Inland ging um etwa 15 Prozent zurück, es wurden rund 15 Millionen Tonnen Steinkohle gefördert.

Aufschwung in diesem Jahr erwartet

Auf Grund der positiven konjunkturellen Entwicklung rechnen die Kohleimporteuer mit einem Zuwachs von fünf bis zehn Prozent. Die Stromproduktion aus Steinkohle nimmt derzeit einen Anteil von 20 Prozent im inländischen Energiemix ein. Um die Klimaziele verwirklichen zu können, plant die Kohleindustrie ein Verfahren zum Auffangen und dauerhaftem Speichern von Kohlendioxid zu entwickeln. Die Kosten seien geringer als die Subventionen für erneuerbare Energien.

geschrieben am: 23.06.2010