TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Enel und Acciona einig über Endesa

Der spanische Mischkonzern Acciona ist zu 25 Prozent an dem spanischen Energieanbieter Endesa beteiligt. Diesen Anteil wird der italienische Großkonzern Enel zum Preis von 11 Milliarden Euro aufkaufen, wie das italienische Wirtschaftsblatt „Il sole 24 Ore“ und die spanische Zeitung „Cinco Dias“ kürzlich berichteten. Die Aufsichtsräte von Enel und Endesa treffen sich voraussichtlich noch im Februar um über den Kauf zu entscheiden.

Die beiden Konzerne waren zu einer Einigung gekommen, nachdem sich der zweite Kaufinteressent Acciona mit seinen Forderungen an Enel von 8 Milliarden Euro für den Bau weiterer Anlagen und die Förderung der Windkraft zurückgezogen hatte. Stattdessen wird Enel Windturbinen im Wert von 400 Millionen Euro bei Acciona in Auftrag geben und seine Beteiligungen an Endesa im Bereich regenerative Energien für 1,48 Milliarden Euro pro Megawatt aufgeben.

Enel könnte 92 Prozent des Endesa-Betriebes einstreichen, wenn das Unternehmen die Anteile der Acciona erwirbt. Der deutsche Konzern E.ON hatte ebenfalls Interesse gezeigt, war aber überboten worden. Die Merheit an Endesa ging letzten Endes an Enel und Acciona, die 2010 allerdings aus dem Geschäft aussteigen wollen. Deren Anteile sollen daher voraussichtlich noch in diesem Jahr von Enel aufgekauft werden.

geschrieben am: 25.02.2009