Zukunftsgipfel blickt beim Klimaschutz nach vorn

18.6.2010 | Redaktion:

Am heutigen Freitag wird Bundeskanzlerin Angela Merkel den Zukunftsgipfel im Schloss Meseburg abhalten, Thema werden die Strategien nach der Wirtschaftskrise sein. Teilnehmen werden neben einigen Kabinettsmitgliedern auch Vertreter von Gewerkschaften und Wirtschaftsverbänden. Ecofys und Greenpeace haben Konzepte erarbeitet, bei denen nicht nur Klimaschutz sondern auch die Schaffung von etwa 115.000 Arbeitsplätzen eine Grundlage bildet.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich


Konzepte von Greenpeace und Ecofys



Die Umweltorganisation Greenpeace hat das Beratungsunternehmen Ecofys mit der Erarbeitung einer Studie beauftragt aus der hervorgeht, dass ab dem Jahr 2011 unter anderem 115.000 neue Arbeitsplätze geschaffen und der CO2-Ausstoß von sechs Kohlekraftwerken vermieden werden kann. Die Voraussetzung dafür ist unter anderem die Investition von etwa 4 Mrd. Euro pro Jahr. Dieser Betrag könnte durch die Streichung von Subventionen für Kohlkraftwerke und den Abbau von Dienstwagen eingespart werden. Auch die Erhebung einer Verbrauchssteuer für Kohle, Atomenergie sowie eine Flugverkehrssteuer sind im Konzept enthalten, um die Ausgaben zu decken.


Wirtschaftsmotor Klimaschutz



Der Bau und die Förderung von Plus-Energiehäusern, die Förderung von klimafreundlichen Fahrzeugen sowie eine dezentrale Stromversorgung durch Kleinanlagen mit intelligenten Stromnetzen und Speichermöglichkeiten sind die konkreten Empfehlungen, um die Wirtschaft anzukurbeln.
"Frau Merkel sollte diese mutlose Politik beenden und den Zukunftsgipfel als Neustart für Klimaschutz und Arbeitsplätze verstehen“, so der Greenpeace-Experte Stefan Krug.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!