TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Handy aufladen durch Muskelkraft

Nokia hat ein Ladegerät für Mobiltelefone entwickelt, welches sich beim Fahrradfahren über einen Generator betreiben lässt. Gedacht ist diese Weltneuheit für den Markt der Entwicklungsländer, da hier keine stetige Stromversorgung gewährleistet ist. Auch wurden spezielle Handys für diesen Markt entwickelt, diese sollen eine Standby-Zeit von bis zu 6 Wochen haben und ab September verkauft werden.

Auf die Geschwindigkeit kommt es an

Um den notwendigen Strom für das fahrradbetriebene Ladegerät zu erzeugen, ist eine Geschwindigkeit von mindestens 6 km/h notwendig. Je schneller der Fahrer in die Pedale tritt, desto mehr Strom kann erzeugt werden. So kann man bei einer Fahrt von 10 Minuten bei 10 Km/h ca. 28 Minuten telefonieren oder hat eine Standby-Zeit von 37 Stunden. Im Lieferumfang wird eine Handyhalterung enthalten sein, womit das Handy am Fahrrad befestigt wird.

Weltneuheit für Nokia-Nutzer

Nutzbar ist das Ladegerät für alle Nokia-Mobiltelefone mit 2mm-Ladestecker-Buchse. Ende 2010 soll die neue Errungenschaft dann in den Geschäften stehen. Die Preisgestaltung ist landesabhängig, in Kenia soll es ca. 15 Euro kosten. Wie sich allerdings der Verkauf gestalten wird und ob die Nachfrage den Vorstellungen von Nokia entspricht, muss sich erst zeigen.

geschrieben am: 04.06.2010