TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Kräftige Rendite für Stromnetzausbau

Das Bundesumweltministerium ist der Ansicht, dass die Stromleitungen zum Abtransport von Ökostrom mehr Geld einspielen soll, als bisher realisiert. Starke Renditen sollen für einen Stromnetzausbau Anreiz genug sein, um in den Netzausbau zu investieren. Die Regulierung der Netzentgelte soll kein Hindernis für eventuelle Investoren sein, um in den Ausbau und die Moderniersierung der duetschen Stromleitungen zu finanzieren.

Nicht befriedigende Ergebnisse im Stromnetzausbau

2005 stellte die Deutsche Energieagentur (Dena) einen Gesamtbedarf von 850 Kilometer neuer Leitungen für Strom in Deutschland fest. Besonders dr Norder und die Mitte Deutschlands hätte damals schon neue Netze gebraucht. Doch der Ausbau geht eher schleppend voran. Doch je weiter Deutschland in die Zukunft blickt, um so wichtiger wird Ökostromfür einen gesunden und ökologishc wertvollen Stromzufluss.

Windstrom aus der Küstenregion Richtung Süden braucht neue Netze

Energiexperten halten die sichere Rendite, über die Stromkunden die Netze finanzieren, für zu gering. Vor Steuern bekommen die Netzbetreiber eine Rendite von 9,29 Prozent zu gesprochen. Diese Rendithöhe wurde von der Bundesnetzagentur festgelegt. Im internationalen Raum sind jedoch zehn oder zwölf Prozent Standard. Die Bundesnetzagentur spricht sich für keine Erhöhung der Rendite aus, so ein Sprecher.

geschrieben am: 01.06.2010