VZ Sachsen: Solarsubventionen senken

26.5.2010 | Redaktion:

Die Verbraucherzentrale Sachsen schätzt die Senkung der Solarsubventionen als gerechtfertigt ein. Roland Pause, Referatsleiter Energie der Verbraucherzentrale Sachsen, glaubt, dass die weitere Subventionierung in der bisherigen Größenordnung nicht rechtens wäre, wenn man bedenkt, wie stark das Wachstum der Solarbranche ist. Nicht im Sinne des Gesetzgebers seinen außerdem riesige Gewinnspannen der kommerziellen Betreiber von Solaranlagen.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
VZ Sachsen: Solarsubventionen senken


Endverbraucher durch Senkung der Solarförderung entlasten



Sachsens Verbraucherzentrale sieht durch die umstrittene Senkung der Solarförderung vor allem einen Vorteil für den Endverbraucher. Die im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) festgeschriebene Senkung von 16 Prozent bis zum 1. Juli wurde angesetzt, um den Verbraucher nicht über Gebühr zu belasten, so Pause weiter.

Zu Beginn des Jahres 2010 wurde bereits eine Senkung von etwa zehn Prozent vollzogen. Im Jahr 2011 werden weitere zehn Prozentpunkte folgen. Ab 2013 herrscht dann voraussichtlich „Netzparität“ und der Solarstrom könne zum üblichen Preis hergestellt werden.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!