TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

FlexStrom bietet unterschiedliche Strompreise an

Zum ersten April hat der Stromanbieter FlexStrom ein neues Preissystem eingeführt. Der Tarif „Deutschlands Best“ und seine Strompreise galten bisher für die gesamte Bundesrepublik, nun will der Stromversorger für sieben Lieferregionen auch unterschiedliche Preise gestalten.

Strom für ein ganzes Jahr ohne monatlich zu bezahlen

Bei dem geänderten Stromtarif „Deutschlands Best“ handelt es sich um ein Stromtarifmodell, bei dem der Strom jedes Jahr auch aller 3 Monate per Vorkasse bezahlt wird. Aufgrund der neuen Aufteilung in die verschiedenen Preis- und Landesregionen steigen die jährlichen Stromkosten für Neukunden mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden Strom zwischen einem und 16 Prozent. Weiterhin bietet der Stromversorger noch den Tarif „Hamburgs Best“ und „Berlins Best“ an, bei den der Kunde jedoch monatlich den Betrag bezahlt.

FlexStrom verlangt nicht nur Vorauskasse

FlexStrom war einer der ersten Stromversorger in der Bundesrepublik, der Stromtarife mit Vorausbezahlung angeboten hat. Nicht in jeder Branche setzte sich das Tarifmodell auf dem Strommarkt durch. Doch viele Nachahmer fanden Gefallen an dem jährlichen Vorausbezahlen. Mittlerweile gibt es rund 75 Stromanbieter, die ihren Kunden die Option anbieten, den Strom für das ganze Jahr im Voraus zu bezahlen.

geschrieben am: 07.04.2010