Kühlschrank von Greenpeace speist Sonnenenergie

6.4.2010 | Redaktion:

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat einen Kühlschrank entwickelt, welcher sich mit Sonnenenergie betreibt. Zwar ist er nicht für alltägliche Lebensmittel, sondern für den Einsatz in Krisengebieten und zur Kühlung von Impfstoffen gedacht, dennoch wird er für viele Menschen bald unerlässlich sein. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Gerät jetzt für den weltweiten Einsatz genehmigt.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Kühlschrank von Greenpeace speist Sonnenenergie

Neuer Kühlschrank löst Vorgänger ab

Das Gerät „SolarChill“ versorgt sich selbst mit Sonnenenergie und ist frei von FCKW und FKW. Bis zur jetzigen Zulassung hat die Entwicklung dieses Geräts zehn Jahr gedauert. Aufgrund von Strom- und Gasmangel verderben jährlich Medikamente im Wert mehrere Millionen US-Dollar. Der Vorgänger des „SolarChill“ nannte sich „Greenfreeze“ und wurde bereits 1993 auch von Greenpeace in Auftrag gegeben. Er wurde seither 400 Millionen Mal verkauft und trug außerdem einen entscheidenden Teil zum Klimaschutz bei. Die Umwelt wurde um 400 Millionen Tonnen CO2 entlastet, lediglich durch den Einsatz der batterielosen Kühlschränke.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!