TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Energie aus Pflanzen bald salonfähig?

Rund 70 Prozent der erneuerbaren Energien entstammen Bioenergie. In diesem Zusammenhang wird auch die Energiegewinnung aus landwirtschaftlichen Nutzpflanzen oder allgemein landwirtschaftlichen Erzeugnissen interessanter. Aktuelle Zahlen des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz belegen, dass der Anteil von Bioenergie am Endverbrauch derzeit 9,3 Prozent beträgt. Bis 2020 soll dieser auf 18 Prozent steigen, weshalb neue Methoden gefunden werden müssen, um das Pflanzenwachstum zu erhöhen.

Mais als ökologisch wertvolle Nutzpflanze

Effiziente Anbausysteme sowie optimale Ergebnisse sollen dazu beitragen, dass die Anbaupflanzen beste Qualität bringen ohne kostenmäßig den Rahmen zu sprengen. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe hat diesbezüglich jetzt untersucht, inwiefern sich stark variierende Klima- und Bodenbedingungen auf das Wachstum der Energiepflanzen auswirken.

Wintergetreidearten können hohe Erträge erwirtschaften bei vergleichsweise geringen Kosten. Mais hingegen wird als die ertragsstärkste und ökonomisch vorteilhafteste Anbaupflanze gesehen. Andere Energiepflanzen könnten diese ergänzen.

geschrieben am: 30.03.2010