TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Niedersachen: Miniwindkraftanlagen antreiben

Die CDU in Niedersachen plant die Vereinfachung des Genehmigungsverfahrens für Miniwindkraftanlagen. Auch der Einsatz solcher Anlagen soll in Zukunft stärker gefördert werden. Derzeit müssen für die Genehmigung einer solchen Kleinwindkraftanlage umständliche und langwierige Verfahren bearbeitet werden: Projektbeschreibungen, Karten und Zeichnungen werden in der Planungsphase von mehreren Gutachten begleitet.

Minikraftanlagen erzeugen Strom für den Eigengebrauch

Fraktionsvize Karl-Heinrich Langspecht und Niedersachsens umweltpolitischer Sprecher Martin Bäumer teilten dies in der vergangenen Woche in Hannover mit.

Es solle geprüft werden, ob die kleinen Windanlagen den gleichen Vergütungssatz wie große Anlagen erhalten sollen oder ob es nicht sinnvoller wäre die Vergütung zu erhöhen, damit dieses Marktsegment gesteigert werden kann.

Kritiker sehen den geplanten Ausbau der Windräder mit gemischten Gefühlen. Die Landschaft würde durch immer mehr größere und auch kleine Windkraftanlagen deutlich verschandelt, Experten sprechen von „Verspargelung“. Die CDU-Politiker hingegen sehen eine echte Chance für eine ressourcenschonende Energieversorgung, weshalb sie sich auch für die kleinen Windanlagen einsetzen.

Mit einer Höhe zwischen zwei und 30 Metern können die kleinen Windkraftwerke bis zu 10 Kilowatt Leistung erbringen.

geschrieben am: 29.03.2010