Wohin mit Atommüll?

Wohin mit Atommüll?

17.3.2010 | Redaktion:

Norbert Röttgen, Bundesumweltminister in Deutschland, plant die Entmachtung des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS). Der Umweltminister will die Zuständigkeit der Behörde für die Endlagerung von Atommüll entziehen. Sein Ziel ist es, eine eigenständige Behörde zu schaffen, oder die Endlagerung von Atommüll zu privatisieren.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Wohin mit Atommüll?

Atommüll-Endlagerstätte birgt Probleme


Grund für die Entziehung der Aufgabe, ist wahrscheinlich die kritische Haltung des Bundesamtes zu Gorleben als Endlagerstätte für Atommüll. Röttgen hatte angekündigt, dass die Erkundung des Salzstocks im landkreis Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen als Bereich für ein Atommüll-Endlager nach zehn Jahren Pause wieder aufgenommen wird. Wolfram König, der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz, wollte hingegen einen vergleichenden Standort suchen.

Umweltschützer schlagen Alarm


Den Vorschlag einer Privatisierung kritisieren hingegen viele Umweltschutzorganisationen. Wenn der Plan umgesetzt wird, dann können Produzenten des Atommülls, bei der Endlagerung von dem anfallenden Abfall auch noch mitmischen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!